Milland bei Brixen

Josef-Freinademetz-Kirche in MillandSüdöstlich des Brixner Stadtzentrums befindet sich die sonnenverwöhnte Fraktion Milland. Bekannt ist die größte Fraktion der Bischofsstadt für die schmucke Wallfahrtskirche Maria am Sand. Sowohl kulturell Interessierte als auch sportlich Ambitionierte kommen hier gewiss auf ihre Kosten.

Milland zählt rund 4.500 Einwohner und ist damit die einwohnermäßig größte Fraktion der Stadt Brixen. Erstmals erwähnt wurde die Siedlung am Fuße des Ski- und Erlebnisberges Plose bereits im fernen Jahre 893. Dies lässt darauf schließen, dass Milland noch vor dem sumpfigen Brixner Talkessel besiedelt war.

Unterkünfte in Milland:

Bekannt ist Milland weitum als Wallfahrtsort, denn schon lange erzählt man sich auch über die Landesgrenzen hinaus, dass die Wallfahrtskirche Maria am Sand die „Stärkste im ganzen Land“ ist. Mit dem hohen Turm und der erhöhten Lage ist die Kirche, deren Geschichte in das 14. Jahrhundert zurückgeht, weitum sichtbar. Zu den weiteren kirchlichen Sehenswürdigkeiten zählt auch die moderne Josef-Freinademetz-Kirche, die im vergangenen Jahrhundert erbaut wurde.

Die Fraktion am linken Ufer des Eisacks verfügt über zahlreiche schöne Spazierwege wie der Karlspromenade. Auch ein Abstecher nach Brixen ist zu Fuß kein Problem. Ob im Sommer zum Wandern oder im Winter zum Skifahren der Freizeitberg Plose ist von hier nur einen Katzensprung entfernt.   

Weitere Fraktionen in Brixen: